Fest der Kindheit für „sonnige“ Kinder

Das Regionale Deutsche Kulturzentrum Samarkand feiert jedes Jahr den Internationalen Kindertag. Wie N.F.Kaiser, die Vorsitzende von Kulturzentrum in Samarkand, bemerkte: „Kinder sind unser Reichtum; Kinder sind unsere Zukunft. Und es wurde eine Tradition für unser Zentrum, diesen Feiertag jährlich zu feiern“. Dieses Jahr haben wir uns entschieden, den Feiertag in einer spezialisierten Schule für Entwicklung und soziale Anpassung von Kindern mit Down-Syndrom – „sonnigen“ Kindern – zu feiern.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde ein Konzertprogramm organisiert. Kinder des Kulturzentrums, Teilnehmer der Gruppe „Chor mit Tanzelementen“ sangen die Lieder „GutenMorgen“, „Ich habe einen Kopf“, „Grashupfer“, und tanzten. Auch die Kinder der Gruppe „Theaterkunst“ zeigten das Märchen „Teremok“ in deutscher Sprache. In einem Märchen spielten die Kinder verschiedene Helden: der Frosch war Jasmina, der Fuchs war Anita, Ella und Shahinya sprangen als Hasen auf die Bühne, Timur war ein Bär, Eden und Amal waren böse Wölfe, Timurmalik war ein Hund, Jasmina und Sitora waren Mäuse.Mit dem Märchen zeigten sie den Zuschauern, wie wichtig es ist, in der Welt zu leben und Freundschaft.

Die Jugend des Zentrums führte nationale deutsche Lieder „Oh ,Isabella“, „Heute ist ein guter Tag“ und nationale deutsche Tänze „Polka“, „RyansPolka“ auf.

Es wurden auch verschiedene Zeichenwettbewerbe und Meisterklassen mit der Teilnahme von Kindern aus Kulturzentrum und „sonnigen“ Kindern organisiert. Am Ende der Veranstaltung erhielten alle Kinder Malbücher mit bekannten Helden der Trickfilme und Buntstifte vom Regionalen Deutschen Kulturzentrum Samarkand.

In der von den „Sonnen“-Kindern vorbereiteten Ausstellung konnten sie kreative Arbeiten sehen: Seife, Schmuck und handgemachte Töpferwaren.

Die Party war ein Erfolg, alle hatten Spaß, Kinder und ihre Eltern applaudierten für atemberaubende Leistungen!

Gutes zu schenken ist eine der schönsten Dinge auf der Welt.

Schreibe einen Kommentar